Veranstaltung

 

Nachhaltiges Nährstoffrecycling aus organischen Reststoffen

 

 

 

 

 

Online-Konferenz / 6. Juli 2021, 9:00–16:00 Uhr

2. abonocare® – nachhaltiges Nährstoffrecycling aus organischen Reststoffen

 

Effiziente Strategien und Technologien für eine wirtschaftliche und nachhaltige Nutzung organischer Reststoffe fehlen bislang. Diskutieren Sie mit uns am 6. Juli 2021 neue Ansätze des Nährstoffrecyclings und aktuelle Forschungsergebnisse aus dem abonocare® Wachstumskern. Die Veranstaltung wird vom Fraunhofer IKTS organisiert.

 

Biomüll, Gülle, Gärreste und Klärschlamm sind nährstoffreich und in rauen Mengen verfügbar. Die Entsorgung der großen Reststoffmengen ist für Kommunen und landwirtschaftliche Betriebe aufwändig und teuer. Dort wo sie lokal konzentriert auftreten, entstehen Umweltrisiken ­– Stichwort: Überdüngung von Äckern. Gleichzeitig werden zur Sicherung landwirtschaftlicher Erträge große Mengen an Stickstoff- und Phosphordünger benötigt. Hierzu werden vor allem »mineralische Dünger« eingesetzt, die kostenintensiv und teils mit erheblichen Umweltfolgen chemisch produziert, gefördert bzw. aufbereitet werden. Die abonocare® Partner arbeiten an Technologien und Strategien für  eine wirtschaftliche Kreislaufwirtschaft, in der aus Abfällen wieder Ressourcen werden.

 

Themen:

 

  • Herausforderungen an die organischen Reststoffe für das Nährstoffrecycling
  • abonocare®-Technologiepfade zur Aufbereitung organischer Reststoffe
  • Politische Situation und rechtliche Rahmenbedingungen
  • Betreibermodelle (im Stickstoff- und Phosphor-Bereich)

 

Anmeldung

Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet online statt.

Jetzt anmelden (Anmeldeschluss: 2.7.2021)

 

 

Kontakt:

E-Mail abonocare@ikts.fraunhofer.de
www.ikts.fraunhofer.de/de/kommunikation/veranstaltungen/abonocare2021.html

 

Für Fachfragen

Marc Lincke
Fraunhofer IKTS
Gruppenleiter: Biomassekonversion und Nährstoffrecycling
Telefon +49 351 2553-7766

 

Für Fragen zur Organisation

Annika Ballin
Fraunhofer IKTS
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 351 2553-7231